Fotosammlungen in Sachsen

Fotosammlungen in Sachsen

Die Sächsische Landesstelle für Museumswesen wird sich in den kommenden Jahren verstärkt mit den Fragen des Sammelns, Aufbewahrens, Erschließens und Erforschens von Fotografien befassen.

In einem Schwerpunktprogramm sollen die Sammlungen im Freistaat aktiv bei der Aufbewahrung und Erschließung ihrer Fotografien unterstützt werden, um die Öffentlichkeit auf diese Schätze und ihr Recht auf Bewahrung aufmerksam zu machen.

Diese Vernetzung unserer Sammlungen wird die interne Arbeit mit den Beständen verbessern und die stärkere Öffnung zum Publikum hin bewirken. Sie ist notwendig und in ihren vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten auch der Fotografie als Medium angemessen: Denn Fotografie ist ein Speicher von Wirklichkeitsdeutungen, ein Museum, ein Archiv, eine Bibliothek der Dinge wie der Blicke.

Im Rahmen eines Projekts sollen Bestandsübersichten nach dem Vorbild von photo.dresden.de erstellt und in unserem Internetportal veröffentlicht werden. Eine Vernetzung mit dem Portal fotoerbe.de des Institut für Museumsforschung ist vorgesehen. Bitte unterstützen Sie uns durch Ausfüllen des Fragebogens (Word | PDF) zu Fotobeständen in Ihrer Sammlung.

Zur Unterstützung der Arbeit an den Sammlungen entwickelt eine Gruppe Dresdner und Leipziger Fotohistorikerinnen und Fotohistoriker außerdem eine Reihe von Handreichungen, Best-Practice-Leitfäden und Thesauri, deren erste Ergebnisse nun zugänglich sind.


nach oben